© 2017 by Anna Gelbert © 2017 Photos by Schoko-Auge

  • Facebook - Weiß, Kreis,
  • Instagram - Weiß Kreis
  • Tripadvisor - Weiß, Kreis,
  • Pinterest - Weiß, Kreis,
  • LinkedIn - Weiß, Kreis,

Hip Advisor

November 18, 2017

Jetzt fahren alle dahin, wo ALLE sind. Also alle Wichtigen. Empfehlungen von Freunden sind DAS Buchungskriterium Nummer 1. Marrakesch? Der heiße Scheiß! Schatz, da MÜSSEN wir hin! Porto? Davon waren doch unsere Freunde so begeistert. Kolumbien? Das postet gerade jeder Zweite.

 

 

Hin da! Stockholm postet eh grad der halbe Insta-Freundeskreis, wohingegen Vietnam und Costa Rica schon wieder bisschen durch sind. Schau mal, Formentera ist DER Place to Go-and-Show, schnell buchen, bevor da wieder ALLE sind. Wobei ALLE nicht gleich ALLE sind: Die einen ALLE sind Freunde, Facebook-Bekannte und Kollegen. Die anderen ALLE, das ist der Pauschal-Pöbel, der in den eben noch als Pssst-Tipp gehandelten Hotspot einfällt und ihn nach und nach entwertet, bis die Preise hoch und alle Speisekarten mit Fotos bebildert sind.

Deshalb suchen wir das perfekte Bio-Hide-Away in den Bergen, die stylische Trulli-Anlage in Apulien, das urige Familienhotel an der Adria, das Glamping-Paradies an der Cote d’Azur, das altmodische Parkhotel in Südtirol, DIE perfekte griechische Insel. Überhaupt ist Kykladen-Klugscheißen zum Hobby geworden: „Du warst auf Mykonos? Da fahren doch nur noch koksende Party-Briten hin! Nur ne Stunde weiter mit dem Boot - und Du hättest das Paradies auf Hydra, Ikaria, Amorgos haben können. Also wir waren da in dieser typischen kleinen Pension…“ Merkt Ihr was? Urlaub 2018 folgt nur noch einem Kriterium: Wo fahren genügend interessante Menschen hin, um den Spot zu adeln – und wenig genug, um ihn als Touri-Pionier zu erobern.

Wichtig ist, bei Party-Talks später sagen zu können: „Ach Rotterdam, da war ich vor Jahren, bevor dieser ganze Hype losging“.

Womit die nächste Frage aufploppt: Wen wollen wir Urlaub treffen? Gleichgesinnte, klar. Die Arztfamilie wird sich am Flughafen Palma schnell auf ihre Finca verabschieden, während die Schinkenstraße-Jungs erstmal ein Bier zischen. Im gay-friendly Hotel auf Ibiza werden keine Junggesellinnen-Abschiede mit Mädels-Gruppen in pinken Glitzerhüten steigen. Wir sind im Urlaub gern unter uns: Familien suchen Familien, Paare suchen Paare, Singles suchen Sex. Und dann gibt’s da noch die knifflige Frage: Kann man sich dort einbuchen, wo die Chefin gern hinfährt? Dafür gibt‘s goldene Regeln: Willst Du ihr begegnen, buch so, dass sich maximal zwei Tage überlappen. Dann ist noch ein gemeinsamer Abend drin. Gerade genug, um ein bisschen bonding zu machen, aber nicht so viel, dass ihre Familie sauer wird - die sie endlich mal für sich hat. Verkraftet Ihr es, euch im Frottee-Bademantel im Spa zu begegnen? Willst Du sie echt im Mini-Club oder beim Knutschen im Pool beobachten? Ach ja: Die Sauna ist für Dich in dieser Zeit tabu. Aufguss gefällig? Jetzt bloß NICHT hingucken!

Und wo plane ich meinen Urlaub für 2018? Ab jetzt einfach gut zuhören. Denn die ersten Reisezielnamen fallen jetzt schon beim Adventsdinner. Spätestens beim Satzgefüge „Da wollen gerade alle hin, und ist noch nicht so überlaufen“- sofort buchen!

Auf Facebook teilen
Auf Twitter teilen
Auf LikedIn teilen
Auf Pinterest teilen
Gefällt mir
Please reload